© www.rentenversicherung-vergleichen.net
Private Rentenversicherung Online vergleichen Home Rentenrechner News Impressum
Eine flexible und sichere Form des langfristigen Vermögensaufbaus der Altersvorsorge ist die private Rentenversicherung. Vergleichen Sie sofort Online und erhalten Sie das beste Angebot.

Altersvorsorge mit Gold? Lohnenswert oder nicht?

Die private Altersvorsorge wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Inzwischen haben die meisten Verbraucher erkannt, dass die gesetzliche  Rente nicht mehr ausreichen wird, um den Lebensstandart im Alter zu sichern. Aus diesem Grund sorgen immer mehr Menschen privat für das  Alter vor. Das Problem ist jedoch, dass die Auswahl geeigneter Vorsorgeprodukte sehr groß ist. Insbesondere die europäische Schuldenkrise hat gezeigt, dass das Geld der Sparer nicht sicher ist und somit auf einen Schlag die komplette  Altersvorsorge vernichtet werden kann. Da helfen auch die Durchhalteparolen der Politiker nicht, die immer wieder beteuern, dass es staatliche  Garantien gibt. Immer mehr Menschen suchen nach guten Alternativen zu privaten Altersvorsorgeprodukten. In diesem Zusammenhang  interessieren sich viele Verbraucher für die Altersvorsorge mit Gold. Gold ist krisensicher und daher doch eigentlich perfekt für die  Altersvorsorge geeignet oder etwa doch nicht? 

Ist Gold zur Altersvorsorge geeignet?

Experten und Kritiker streiten derzeit darüber, ob Gold zur Altersvorsorge geeignet ist. Die Wertanlage in Gold hat ohne Zweifel viele Vorteile.  Wer die Entwicklung des Goldpreises in den letzten 20 Jahren betrachtet, wird feststellen, dass der Goldpreis eine rasante Entwicklung  durchlaufen hat. Die Geldanlage in Gold sollte dann doch eigentlich auch für die Altersvorsorge geeignet sein.  Vor allem während der Schuldenkrise ist der Goldpreis erneut deutlich gestiegen. Dafür gibt es jedoch nachvollziehbare Gründe. Gold gilt ganz  klar als Krisenwährung. In unsicheren wirtschaftlichen Zeiten flüchten die Anleger aus Aktien und nutzen Gold als Geldanlage. Unmittelbar nach  der Schuldenkrise ist der Goldpreis dagegen wieder deutlich gefallen, da Anleger ihr Geld wieder in Aktien umgeschichtet haben. An dieser  Stelle lassen sich als ganz klar auch Risiken bei der Wertanlage in Gold erkennen. Inwieweit eignet sich Gold aber nun zur langfristigen  Altersvorsorge? Experten sind sich darüber einig, dass sich Gold allein nicht als Altersvorsorge eignet. Das hat verschiedene Gründe, die nachvollziehbar sind.  Wer ausschließlich Gold als Altersvorsorge nutzen möchte, kann mit Glück hohe Renditen erzielen. In einem ungünstigen Fall kann aber auch  ein hoher Verlust entstehen. Gold unterliegt insgesamt sehr hohen Wertschwankungen. Verbraucher die Gold als Wertanlage nutzen, müssen  das Gold im Rentenalter definitiv liquidieren. Ist zu diesem Zeitpunkt der Goldpreis sehr hoch, so kann eine hohe Rendite erzielt werden. Ist der  Goldpreis aber sehr niedrig, so erzielen Anleger unter Umständen einen hohen Verlust. Außerdem müssen Anleger das Währungsrisiko  beachten. Gold wird in Dollar gehandelt, sodass der Wert auch immer vom Dollar abhängt. (Quelle: www.krisenvorsorge24.net - “Großes  Vermögen rettet man mit großen Edelmetallprodukten”)

Die Altersvorsorge in Gold zur Diversifikation nutzen

Die Geldanlage in Gold allein ist aus vorgenannten Gründen definitiv nicht für die Altersvorsorge geeignet. Dennoch werden alle Verbraucher  bei der privaten Altersvorsorge auch mit den Risiken des Kapitalmarktes konfrontiert und diese Risiken zeigen zweifelsfrei, dass das für die  private Altersvorsorge angesparte Kapital durchaus nach der nächsten Krise wertlos sein kann. Aus diesem Grund sollten Sparer ihre private  Altersvorsorge streuen und somit auf mehrere Fundamente stellen. Eines dieser Fundamente sollte dabei natürlich auch Gold sein. Gold ist und bleibt eine Krisenwährung und kann verhindern, dass die komplette Vorsorge für das Alter wertlos wird. Wer aber Gold als Altersvorsorge nutzen möchte, sollte auf keinen Fall Goldmünzen oder Goldbarren kaufen. Die Kosten beim Kauf von  Münzen und Barren sind zu hoch und lassen eine mögliche Rendite sinken. Entsprechende Goldfonds oder Goldzertifikate sind dagegen  hervorragend als Beimischung geeignet. Es ist zum Beispiel sinnvoll, seine persönliche Altersvorsorge auf die Fundamente „gesetzliche  Rentenversicherung“, „Betriebsrente“, „Riester oder Rürup Rente“, „Anlage in Aktien“ und „Anlage in Gold“ zu stellen. Wer seine Altersvorsorge  in dieser Form diversifiziert, minimiert seine Risiken und erhöht die Renditechancen für die spätere Rente.